Langatmige Version

Nach Wirtschafts-Abi und Industiekauffraulehre habe ich den mir besser liegenden kreativen Weg eingeschlagen und mich für eine fotografische Ausbildung in Freiburg entschieden.

Die Fotowelt wärend meiner Ausbildung war noch eine andere. Pixel gab es nicht, lediglich die Größe der Körner in der Filmemulsion war von Belang, Bildbearbeitung funktionierte mit Farbfiltern an den Vergrößerungsköpfen oder am direkt am Objektiv und Korrekturen wurden mit Silbermasken durchgeführt. Die Entzerrung von stürzenden Linien an Gebäuden wurde nicht durch "perspektivisch Transformieren" behoben, sondern an den Standarten der Großformatkamera.

Nach der Ausbildung nahm ich eine Stelle in einer Werbeagentur in Sigmaringen an - Erstellung der Druckvorlagen war die anfängliche Aufgabe. Eine beinahe raumfüllende Reprokamera, ein Kontaktgerät und Chemie war das Handwerkszeug. Doch schon schnell tauchte die digitale Technik am Horizont auf und mein Erlerntes schrie nach einem Update. Das Mitwachsen mit den Bildbearbeitungs- und Grafikprogrammen ersetzte ein Studium.

1997 meldete sich Nachwuchs bei uns an - dieser neue Lebensabschnitt nutzte ich, um mich selbständig zu machen. Um mein Angebot "Fotografie und Printmedien" abzurunden, stieg ich in die Webprogrammierung ein. Von 2005 - 2007 machte ich ein Fernstudium zur Web-Designerin. Auch hier durchlief ich wieder ein Update nach dem anderen. Begonnen mit reiner html-Programmierung über PHP-Programmierung mit Datenbankanbindungen bin ich nun bei dem CM-System Joomla! gelandet, das dem Kunden ein bequemes Einpflegen seiner Inhalte ermöglicht.